Nachrichtendienstrecht

In Deutschland gibt es auf Bundesebene drei Nachrichtendienste, den Bundesnachrichtendienst, den Militärischen Abschirmdienst und das Bundesamt für Verfassungsschutz. Des Weiteren unterhalten die Bundesländer Ämter für Verfassungsschutz. Das Nachrichtendienstrecht ist in seiner gegenwärtigen Ausprägung unübersichtlich. Aufgrund meiner Promotion (Kontrolle der Nachrichtendienste - Zur Reform der Nachrichtendienste und zur Kontrolle bei der nachrichtendienstlichen Beobachtung von Abgeordneten des Bundestages), besitze ich die notwendige Übersicht und das erforderliche detaillierte Wissen in diesem Bereich.

 

Mitarbeiter der Nachrichtendienste berate und vertrete ich in disziplinarrechtlichen Angelegenheiten. Ferner unterstütze ich Privatpersonen, aber auch Journalisten, die Auskunftsansprüche gegenüber Nachrichtendiensten geltend machen oder Maßnahmen der Nachrichtendienste auf ihre Rechtmäßigkeit überprüfen lassen wollen. Tiefgehende Kenntnisse in diesem Bereich liegen schon aufgrund einer Promotion mit dem Titel "Kontrolle der Nachrichtendienste des Bundes - Zur Reform der Kontrolle der Nachrichtendienste und Kontrolle der Nachrichtendienste bei der nachrichtendienstlichen Beobachtung von Abgeordneten des Bundestages" vor.