Waffenrecht

Einzelheiten zur Zulassung von Waffen enthält das Beschussgesetz. Das Waffengesetz regelt den Umgang mit Waffen oder Munition. Besondere Berücksichtigung finden insofern die Belange der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

 

Voraussetzung für eine waffenrechtliche Erlaubnis in Deutschland sind unter anderem die Zuverlässigkeit und persönliche Eignung im Sinne des Waffengesetzes sowie der Nachweis der erforderlichen Sachkunde. Gerade in diesem Bereich kommt es häufig zu rechtlichen Auseinandersetzungen. Gerne beraten wir Sie hierbei.

 

Ihnen wird vorgeworfen, Ihre Waffe nicht ordnungsgemäß verwahrt zu haben? Es soll Ihnen an der persönlichen Eignung zum Umgang mit Waffen und Munition fehlen. Deshalb soll Ihnen mangels Zuverlässigkeit der Waffenschein entzogen werden oder der Waffenschein erst gar nicht ausgestellt werden? Ihnen wird vorgeworfen, Sie seien Reichsbürger, etwa weil Sie bei einem Passantrag als Herkunftsland das Königreich Bayern oder Preußen angegeben haben? Jetzt droht Ihnen der Verlust Ihres Waffenscheinds? Wir vertreten und beraten Sie bei Fragen um die Erteilung und den Widerruf einer waffenrechtlichen Erlaubnis (Zuverlässigkeit etc.) und die komplexen rechtlichen Vorgaben zur Aufbewahrung von Waffen. Auch bei Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahren mit waffenrechtlichen Bezügen stehen wir Ihnen vertrauensvoll zur Seite, nehmen Ihre Rechte wahr und setzen uns für Sie ein. Bei erbschaftsrechtlichen Fragen im Hinblick auf Waffe und Munition beraten wir Sie ebenfalls.

 

Sollten Sie Fragen zum Waffenrecht haben, zögern Sie nicht und nehmen Sie gerne jederzeit unverbindlich mit uns Kontakt auf. Wir wissen, wie wichtig der Waffen- und Jagdschein für deren Inhaber ist. Dies spiegelt sich auch in unserer Arbeitsweise wieder.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.